Parallelwelten

Ein Buch für die “Generation Y”.

Optimierungswahn. Besser sein. Fit sein. Erfolgreich sein. Immer gut drauf. Hipp.

Aber das stresst letztendlich. Draußen der Überflieger. Drinnen fix und alle. Leben in einer Parallelwelt.

So ging es Jenifer Girke. Alles auf die Reihe kriegen wollen und müssen. Bis es nicht mehr geht. Flucht in die Magersucht. Klinik.

Und dann die Erkenntnis: Wozu das Ganze? Du bist gar nicht du selbst.

Spannend zu lesen. Zum Nachdenken anregend. Jenifer scheint den Weg gefunden zu haben.

Wünschen wir ihr das Beste!

Euer

Andreas

Parallelwelten
Girke, Jenifer
Sachbuch
adeo
Februar 2018
Kartonbroschur
256

Hübsch, klug, Einser-Abi, Studium in Rekordzeit mit Bestnoten, Praktikum beim ZDF in Afrika und Asien? Der steile Weg auf ihrer Karriereleiter scheint vorgezeichnet zu sein. Und doch fragt sich Jenifer Girke, wer sie wirklich ist. Obwohl die 26-Jährige blendend aussieht, hungert sie, weil ihr alles zu viel wird. Diagnose Magersucht. Sie hofft, dass keiner ihre Schwäche aufdeckt. Denn der Erfolg, fürchtet sie, bliebe dann auf der Strecke.

Jenifer Girke beschreibt offen ihren Weg aus der Krise, der sie zwar noch nicht ans Ziel geführt hat, sie aber immer stärker werden lässt. Ihrer Angst setzt sie auch ihren Glauben entgegen, der für sie eine Quelle von Kraft, Hoffnung und neuer Zuversicht ist.

Ein authentischer Bericht voller Hoffnung. Und eine entlarvende Zeitansage, die vielen aus der "Generation Y" aus der Seele spricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.